Küchenstudio Nordhorn
Enschedestr. 5
48529 Nordhorn

Küchenstudio Lingen
An der Kapelle 2
Ecke Rheiner Straße
49809 Lingen

Küchenstudio Meppen
Industriestraße 11
49716 Meppen

Küchenstudio Papenburg
Kirchstraße 57–63
26871 Papenburg
Schließen

Brot Cracker mit Aioli

Zutaten

Für den Teig:
300 g Roggenmehl
½ TL Salz
1 TL feiner Zucker
½ Pck. Backpulver
200 ml Wasser
1 EL gehackter Rosmarin
Prise Fleur de Sel

Für die Aioli:
4 kleine Knoblauchzehen
3 Eigelb
250 ml Öl
1 Limette
Cayennepfeffer
Salz

Brotcracker-Aioli-Thumbnail.jpg

Zubereitung

Den Ofen auf 200 °C Heißluft vorheizen. Mehl, Salz, Zucker und Backpulver in einer Schüssel vermengen. Das Wasser hinzufügen und zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in kleine Portionen teilen und auf eine bemehlte Fläche so dünn wie möglich ausrollen. Mit dem Rosmarin und eine Prise Fleur de Sel bestreuen und noch einmal mit dem Nudelholz drüber fahren, damit alles haften bleibt. Den Teig auf ein Blech mit Backpapier legen und für 10 Minuten in den Ofen geben, bis er knusprig ist.


Für die Aioli den Knoblauch fein hacken. Eigelb und Knoblauch vermischen, mit dem Stabmixer verrühren und langsam das Öl einträufeln lassen, bis es anfängt zu binden. Danach kann man das Öl etwas schneller reinlaufen lassen. Zum Schluss mit Salz, Cayenne und dem Abrieb von der Limette würzen. Falls die Aioli etwas zu dick geworden ist, einfach ein paar Tropfen Wasser dazugeben. Das Brot in handliche Stücke brechen und mit der Aioli servieren.